, Volume 44, Issue 11, pp 1287-1294

Radikale retropubische „Fast-track-Prostatektomie“

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die „Fast-track-Chirurgie“ ist eine Kombination verschiedener prä-, peri- und postoperativer Behandlungskonzepte bei elektiven Eingriffen, die die postoperative Rekonvaleszenz deutlich zu verkürzen scheint und die Quote der allgemeinen postoperativen Komplikationen senken kann. Obwohl die Vorteile dieses Konzeptes in prospektiven, randomisierten Studien für darmchirurgische Eingriffe überprüft sind, kann die „Fast-track-Chirurgie“ prinzipiell bei fast allen operativen Eingriffen eingesetzt werden. Die eigenen Erfahrungen zeigen, dass die „Fast-track-Chirurgie“ weitgehend auf die retropubische radikale Prostatektomie umsetzbar erscheint. Eine kritische Überprüfung der „Fast-track-Chirurgie“ in ihrer Übertragbarkeit auf die radikale Prostatektomie oder andere größere Eingriffe in der Urologie in randomisierten, kontrollierten Studien ist allerdings notwendig.

Abstract

Fast-track surgery is a comprehensive program for the optimization of perioperative care in elective surgery reducing potential postoperative complications and speeding up convalescence. Recent data from randomized colon resection trials emphasize that fast-track surgery is possible in most major operations. Our initial results in radical retropubic prostatectomy fast-track surgery have been encouraging. Fast-track surgery in major urological operations needs validation using randomized trials.