, Volume 50, Issue 7, pp 591-596
Date: 27 Mar 2010

Neue Trends in der Ultraschalldiagnostik der Karotisstenose

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Mit neuen Schallkopftechnologien hat sich die Abbildungsqualität von Gefäßen im B-Mode deutlich verbessert. Sie gestattet zusammen mit einer dopplerunabhängigen Flussdarstellung eine bessere Einschätzung der Gefäßwandmorphologie, möglicher Ulzerationen, Dissektionen und Gefäßwandverletzungen. Künftig könnte eine 2D-Darstellung der Elastizität von Gefäßwand bzw. Plaque mit sehr hoher Bildrate zu einer breiteren klinischen Anwendung führen. Der möglicherweise größte Fortschritt dürfte in der gezielt eingesetzten kontrastverstärkten Sonographie liegen, da hiermit neben dem Gefäßlumen v. a. die Vasa vasorum und die Neovaskularisation von Plaques dargestellt werden können. Die Plaquevaskularisation wird als wichtiger Risikofaktor bei der Bewertung potenziell vulnerabler Plaques angesehen.

Abstract

The B-mode image quality of vessels has markedly increased with the advent of new transducer technologies. Morphological changes of the vessel wall, ulcerations, dissections or wall lesions benefit from non-Doppler dependent flow imaging methods. Two-dimensional imaging of the elasticity of the vessel wall may in future benefit from high speed imaging techniques. The biggest improvement in vessel imaging is probably the prudent use of contrast-enhanced ultrasound by which neovascularization can be visualized. Plaque vascularization is looked upon as an important risk factor in the evaluation of possible vulnerable plaques.