Der Radiologe

, Volume 48, Issue 4, pp 335–344

Workflow in der digitalen Screeningmammographie

Authors

    • Institut für RadiologieCampus Mitte, Charité - Universitätsmedizin Berlin
  • F. Diekmann
    • Institut für RadiologieCampus Mitte, Charité - Universitätsmedizin Berlin
  • E.M. Fallenberg
    • Institut für RadiologieCampus Mitte, Charité - Universitätsmedizin Berlin
Leitthema

DOI: 10.1007/s00117-008-1633-x

Cite this article as:
Bick, U., Diekmann, F. & Fallenberg, E. Radiologe (2008) 48: 335. doi:10.1007/s00117-008-1633-x

Zusammenfassung

Vordringliches Ziel eines organisierten Mammographiescreenings ist es, medizinische Versorgung auf hohem Niveau flächendeckend zu vertretbaren Kosten anzubieten. Die folgende Übersicht legt dar, wie diese beiden Aspekte des Screenings, Qualität und Kosteneffizienz, in idealer Weise durch einen rein digitalen Workflow unterstützt werden. Digitale Mammographiesysteme gewährleisten eine gleich bleibend hohe Bildqualität, Wiederholungsaufnahmen auf Grund von Fehlbelichtungen entfallen. Dedizierte Mammographiescreening-Workstations mit Integration von Bildbetrachtung und Befundung ermöglichen eine effiziente Softcopy-Befundung. Arbeitsabläufe wie Doppelbefundung, Archivierung und Bereitstellung von Voraufnahmen sowie der Informationsaustausch zwischen den Mitgliedern des zertifizierten Teams der Screeningeinheit und mit anderen weiterbehandelnden Ärzten werden durch das Vorliegen der Bilddaten in digitaler Form deutlich erleichtert.

Schlüsselwörter

Digitale Mammographie Screening Workflow Softcopy-Befundung

Workflow in digital screening mammography

Abstract

The overriding goal of an organized mammography screening program is to offer high level medical care to everyone at a justifiable cost. The following overview will demonstrate how both aspects of screening, quality and cost efficiency, are supported by a fully digital workflow. Digital mammography systems allow for a constant high image quality and repeat examinations due to overexposure or underexposure can be avoided. Dedicated mammography screening workstations with integration of image viewing and reporting enable efficient softcopy reading. Many aspects of the screening workflow, such as double reading, archiving and retrieval of stored films, as well as information exchange between members of the certified team of the screening unit and other physicians involved in the further treatment, are made significantly easier by the presence of image data in digital form.

Keywords

Digital mammography Screening Workflow Softcopy reading

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2008