, Volume 82, Issue 8, pp 978-985
Date: 27 Jul 2011

Neue Entwicklungen der Epileptogenese und therapeutische Perspektiven

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die Epileptogenese beschreibt die Entstehungsmechanismen von Epilepsien. Wir haben 4 Gebiete ausgewählt, auf denen entscheidende Fortschritte für das Verständnis der Epileptogenese erzielt wurden. Dies betrifft im Einzelnen (1) inflammatorische Prozesse, denen bei der Entstehung von Temporallappenepilepsien mit Hippokampussklerose (TLE mit HS) eine zunehmende Bedeutung zukommt, (2) Störungen intrinsischer Eigenschaften von neuronalen Kompartimenten, v. a. erworbene Störungen von Ionenkanälen, von denen hier bei der TLE mit HS solche in Dendriten beschrieben werden sollen, (3) epigenetische Effekte, die z. B. die Methylierung von Promotoren betreffen und dadurch sekundär die Expression bestimmter Gene verändern und die auch bei der TLE mit HS gefunden werden, und schließlich (4) die Epileptogenese der idiopathischen Epilepsien, die durch angeborene genetische Veränderungen verursacht werden und überwiegend Ionenkanäle betreffen. Neben grundlagenwissenschaftlichen Aspekten wird auf klinische Konsequenzen und therapeutische Perspektiven eingegangen.

Summary

Epileptogenesis describes the mechanisms of how epilepsies are generated. We have chosen four areas in which significant progress has been achieved in understanding epileptogenesis. Those are (1) inflammatory processes which play an increasingly important role for the generation of temporal lobe epilepsy with hippocampal sclerosis (TLE with HS), (2) disturbances of intrinsic properties of neuronal compartments, in particular acquired defects of ion channels of which those in dendrites are described here for TLE with HS, (3) epigenetic effects, which affect for example the methylation of promoters and secondarily can change the expression of specific genes in TLE with HS, and finally (4) the epileptogenesis of idiopathic epilepsies which are caused by inborn genetic alterations affecting mainly ion channels. Apart from aspects of basic research, we will describe clinical consequences and therapeutic perspectives.