, Volume 79, Issue 10, pp 1156-1163
Date: 19 Sep 2008

Schlaganfallprävention jenseits der Apotheke

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die Beratung hinsichtlich modifizierbarer Risikofaktoren für den Schlaganfall sollte fester Bestandteil einer ärztlichen Sprechstunde sein. Insbesondere ist zu erläutern, dass Änderungen des Lebensstils höchst effizient in Bezug auf das individuelle Risikoprofil sein können. Die folgende Übersicht beschreibt die Bedeutung der „Lifestyle“-Faktoren wie Ernährung, Rauchen, Alkoholkonsum, psychische Befindlichkeit, Sport, Zahnhygiene und Schlafstörungen für das Schlaganfallrisiko anhand der aktuellen Datenlage. Sie soll zeigen, dass Änderungen der Lebensgewohnheiten im Rahmen einer Primärprävention höchst wirksam sein können. Entsprechende Empfehlungen und Präventionsstrategien werden formuliert.

Summary

Advice on modifiable risk and lifestyle factors for stroke prevention should be an established component of medical consultation. It is most important to explain that alterations to the lifestyle can be highly efficient with respect to the individual risk profile. The following review describes the importance of lifestyle factors such as nutrition, smoking, alcohol consumption, psychiatric condition, sport, dental hygiene and sleep disturbances for the risk of stroke using current data. It provides evidence that lifestyle modifications are highly effective with respect to stroke prevention. Corresponding recommendations and preventive strategies are presented.