Der Nervenarzt

, Volume 73, Issue 3, pp 262–271

Temperament und affektive Störungen Die TEMPS-A-Skala als Konvergenz europäischer und US-amerikanischer Konzepte

Die TEMPS-A-Skala als Konvergenz europäischer und US-amerikanischer Konzepte
  • H. S. Akiskal
  • P. Brieger
  • C. Mundt
  • J. Angst
  • A. Marneros
Originalien

DOI: 10.1007/s00115-001-1230-y

Cite this article as:
Akiskal, H., Brieger, P., Mundt, C. et al. Nervenarzt (2002) 73: 262. doi:10.1007/s00115-001-1230-y

Zusammenfassung

In der Temperamentsforschung lassen sich 3 Entwicklungslinien ausmachen: (1) psychiatrisch-psychopathologische, (2) neurobiologische und (3) entwicklungspsychologische. Nach einem Überblick über grundlegende Aspekte der Temperamentsforschung stellen wir Überlegungen und Ergebnisse zum Verhältnis Temperament und affektive Störungen an. Basierend auf den 4 Grundzuständen (Kraepelin) hyperthym (manisch), depressiv, reizbar und zyklothym werden entsprechende Temperamente beschrieben – ergänzt durch ein fünftes, ängstliches Temperament. Die klinischen Bilder und wissenschaftlichen Implikationen werden beschrieben. In diesem Kontext wird auf neuere Arbeiten von Akiskal und die deutschsprachige Version der TEMPS-A-Skala, einem Fragebogen zur Erfassung des Temperaments, Bezug genommen.

Schlüsselwörter TemperamentAffektive StörungenPersönlichkeit

Summary

In temperament research, three traditions can be found: (1) in psychiatry or psychopathology, (2) in neurobiology, and (3) in developmental psychology. After giving an overview, we present results and theories concerning the relation between temperament and affective disorders. Based on Kraepelin's concept of the fundamental states (“Grundszustände”), we describe four types of temperament: hyperthymic (manic), depressive, irritable, and cyclothymic. A fifth anxious temperament is added. Clinical description and scientific implications are described in the light of recent work by Akiskal and the German version of the TEMPS-A scale, a self-report questionnaire for assessing temperament.

Keywords TemperamentMood disorderBipolar disorderPersonality

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • H. S. Akiskal
    • 1
  • P. Brieger
    • 2
  • C. Mundt
    • 3
  • J. Angst
    • 4
  • A. Marneros
    • 2
  1. 1.International Mood Centre, Department of Psychiatry, University of California at San Diego, USAUSA
  2. 2.Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Martin-Luther-Universität Halle-WittenbergGermany
  3. 3.Universitätsklinikum Heidelberg, Psychiatrische KlinikGermany
  4. 4.Psychiatrische Universitätsklinik, Epidemiologische Forschung, ZürichZürich