Der Unfallchirurg

, Volume 101, Issue 7, pp 551–556

Endoscopic versus limited open technique in anterior cruciate ligament reconstruction. Prospective study results after 4 years

Prospective study results after 4 years

Authors

  • T. G. Gerich
    • Unfallchirurgische Klinik, Medizinische Hochschule Hannover
  • C. Lattermann
    • Unfallchirurgische Klinik, Medizinische Hochschule Hannover
  • U. Bosch
    • Unfallchirurgische Klinik, Medizinische Hochschule Hannover
  • H. P. Lobenhoffer
    • Unfallchirurgische Klinik, Medizinische Hochschule Hannover
  • H. Tscherne
    • Unfallchirurgische Klinik, Medizinische Hochschule Hannover
Originalien

DOI: 10.1007/s001130050308

Cite this article as:
Gerich, T., Lattermann, C., Bosch, U. et al. Unfallchirurg (1998) 101: 551. doi:10.1007/s001130050308

Summary

ACL reconstruction with patellar tendon graft has become a standard procedure. The graft can be inserted either using two tunnels and a lateral femoral incision or with a femoral half tunnel drilled from the joint, thus avoiding the lateral incision. Advantages of the single-incision technique in the early rehabilitation period have been claimed. 40 patients with ACL deficiency were included in a prospective randomized trial comparing single and two-incision technique with a follow-up period of 4 years. Preoperative data did not show any significant difference between the two groups. At follow-up no differences were observed with respect to complications or the progress of rehabilitation. Evaluation after 1 and 4 years according to the IKDC form revealed good to excellent results in 70 % of all patients. The Tegner-score increased significantly, however most patients did not regain their former activity level. ACL-reconstruction reduced anterior translation of the knee significantly at 6 months follow-up. However, we observed a slight increase of anterior translation after 1 and 4 years in both groups; stability was comparable in both groups at all time periods. We conclude that an arthroscopic singleincision technique has no advantage compared to a mini-open two-incision technique for ACL reconstruction with patellar tendon graft in terms of subjective or objective parameters.

Key words Arthroscopic ACL replacement • Prospective randomized study • ACL • IKDC

Zusammenfassung

Im Zuge der minimal-invasiven Chirurgie haben vollständig arthroskopische Verfahren zum Ersatz des vorderen Kreuzbandes (VKB) einen beträchtlichen Zulauf erhalten. Das geringere Weichteiltrauma und eine optimierte Lage des Patellarsehnentransplantats werden als Vorteile gesehen, die langfristig zu einer verbesserten Funktion und Stabilität führen sollen. In einer prospektiv randomisierten Studie wurden 40 Patienten konsekutiv 2 Operationsverfahren zugeteilt. Der Ersatz wurde in endoskopischer, transtibialer Technik oder limitiert offen über eine anteromediale und laterale Inzision durchgeführt. Präoperativ zeigte sich kein Unterschied zwischen den Gruppen hinsichtlich des Anteils chronischer Läsionen, des Ausmaßes der Instabilität sowie der Alters- oder Geschlechtsverteilung. Funktion und Stabilität wurden nach 6 Monaten sowie nach 1 und 4 Jahren evaluiert. Intraoperativ zeigte sich für das endoskopische Verfahren eine deutlich kürzere Operations- und Tourniquetzeit. Im postoperativen Verlauf bestanden keine Unterschiede hinsichtlich der Komplikationen oder der Rehabilitation. Nach 1 und 4 Jahren zeigte die Auswertung entsprechend den IKDC-Richtlinien gute bis sehr gute Ergebnisse in 70 % der Fälle. Das Ausmaß der anterioren Translation war in beiden Gruppen nach 6 Monaten signifikant reduziert. Nach 1 und 4 Jahren zeigte sich eine geringe Zunahme der Translation. Der Verlust des Aktivitätsniveaus nach der Kreuzbandverletzung konnte von den meisten Patienten im Beobachtungszeitraum nicht vollständig ausgeglichen werden. Zusammenfassend ließen sich bei der endoskopischen Technik und bei der Zweikanaltechnik während des 4jährigen Untersuchungszeitraums keine signifikanten Unterschiede in Bezug auf Rehabilitation, Funktion und Stabilität nachweisen. Wir betrachten daher beide Techniken als gleichwertig.

Schlüsselwörter Arthroskopischer vorderer Kreuzbandersatz • Prospektive Vergleichsstudie • IKDC • VKB
Download to read the full article text

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998