, Volume 159, Issue 6, pp 526-531

Konnataler Stridor, muskuläre Hypotonie und Hydrocephalus occlusus

Purchase on Springer.com

$39.95 / €34.95 / £29.95*

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Vorgestellt wird ein männlicher Säugling mit einem angeborenen Stridor, einer statomotorischen Retardierung aufgrund einer muskulären Hypotonie und der Entwicklung eines Hydrocephalus occlusus. Ursächlich konnte eine Chiari-Malformation Typ I in der MRT (Magnetresonanztomographie) festgestellt werden. Eine endoskopische Ventrikulozisternostomie wurde erfolgreich durchgeführt. Der Fall verdeutlicht die z. T. komplexe Symptomatik und die diagnostischen Schwierigkeiten einer Chiari-Malformation Typ I.

Abstract

The case of a male infant with congenital stridor, retardation of motor function due to muscular hypotonia and development of hydrocephalus is presented. MR imaging revealed a Chiari type I malformation. The hydrocephalus was successfully treated by endoscopic third ventriculostomy. The case illustrates the occasionally complex symptomatology and diagnostic challenges of Chiari type I malformation.