, Volume 155, Issue 2, pp 127-133

Neue Therapieansätze in der pädiatrischen Onkologie

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Das etablierte Therapiekonzept in der pädiatrischen Onkologie beruht neben Operation und Bestrahlung auf zytostatischer Chemotherapie. Durch die Kombination dieser 3 Modalitäten im Rahmen von kontrollierten, multizentrischen Studien wurden dramatische Heilungsfortschritte erzielt, die sich in den letzten Jahren kaum mehr verbessern ließen. Die Aufklärung der molekularen Grundlagen maligner Erkrankungen hat zur Identifikation unterschiedlicher Angriffspunkte für therapeutische Interventionen geführt. Dadurch erhofft man sich eine erheblich spezifischere Wirkung auf maligne Zellen und damit geringere Nebenwirkungen auf gesunde Zellen, die durch „klassische“ Zytostatika unspezifisch geschädigt werden. Diese Arbeit soll einen Überblick über viel versprechende neue Therapieformen in der pädiatrischen Onkologie geben. Dies sind v. a. monoklonale Antikörper, Tyrosinkinaseinhibitoren und neue Zytostatika. Zusätzlich sollen auch Verfahren, die sich noch in präklinischer Forschung befinden, wie die Inhibition der zyklinabhängigen Kinasen, der Farnesyltransferasen, der Telomerase, des mTOR („mammalian target of rapamycin“) und des Proteasoms sowie die Modulation epigenetischer Veränderungen besprochen werden.

Abstract

The established therapeutic concepts in pediatric oncology are based on surgery, radiation therapy and chemotherapy. By combining these three in controlled, multicenter studies, dramatically increased cure rates have been realized, which have lately remained nearly constant. The elucidation of the molecular mechanisms of malignant diseases has led to the identification of new targets for therapeutic interventions. It is expected that these novel therapies might exert a more specific action on malignant cells while sparing normal cells, thus leading to reduced side effects on healthy tissues. This review offers an overview of the most promising novel therapies used in pediatric oncology, namely monoclonal antibodies, tyrosine kinase inhibitors and new cytostatic drugs. Additionally, compounds which are undergoing preclinical testing, such as inhibitors of cyclin-dependent kinases, farnesyltransferases, telomerase, mammalian target of rapamycin (mTOR) and the proteasome, as well as the modulation of epigenetic changes will also be discussed.