, Volume 49, Issue 9, pp 1068-1078
Date: 01 Aug 2008

Stammzelltherapie nach akutem Myokardinfarkt

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die therapeutischen Erfolge auf dem Gebiet der Stammzellforschung eröffnen einer Vielzahl an kardiovaskulären Erkrankungen neue Behandlungsmöglichkeiten, insbesondere mit dem Ziel, die Entwicklung einer Herzinsuffizienz auf dem Boden eines akuten Myokardinfarkts oder einer chronisch ischämischen koronaren Herzkrankheit zu verhindern. Derzeit wird intensiv die Anwendung von Stammzellen (Knochenmarkstammzellen) und Progenitorzellen (endotheliale Progenitorzellen) zur funktionellen Restitution der Herzfunktion nach Infarkt bzw. bei myokardialer Ischämie untersucht, wobei unterschiedliche Applikationswege wie die intrakoronare, transendokardiale und intramyokardiale Injektion angewendet werden. In klinischen Studien konnte sich das Konzept der Myokardregeneration nach Anwendung autologer Stammzellen bzw. Progenitorzellen nach akutem Myokardinfarkt umsetzen lassen. Die Mehrzahl der kontrollierten und randomisierten Studien sowie mehrere Metaanalysen bestätigen die klinisch-therapeutische Relevanz der intrakoronaren Stammzellapplikation nach Herzinfarkt mit positiven Einfluss der adulten Stammzellen oder Progenitorzellen auf Mortalität und Morbidität der Patienten mit eingeschränkter Herzleistung nach akutem Herzinfarkt.

Abstract

Therapeutic successes in the area of stem cell research have opened up many new avenues for treating cardiovascular diseases, especially with respect to the prevention of the development of cardiac failure due to acute myocardial infarction or chronic coronary artery disease. Currently, the delivery of bone marrow-derived stem cells and circulating progenitor cells via the coronary artery, intravenous, the left ventricle (transendocardial) as well as directly into the heart muscle during cardiac bypass surgery (intramyocardial) is being investigated intensively for the treatment of acute myocardial infarction and chronic coronary artery disease. All application modes pursue the same objective of regenerating damaged myocardium. In clinical studies, the concept of myocardial regeneration by injection of adult autologous stem cells or circulating progenitor cells has been transferred. In the majority of controlled and randomised trials as well as in several meta-analysis the therapeutic impact of intracoronary stem cell application in myocardial infarction is affirmed by a beneficial effect of stem cells or progenitor cells on mortality and morbidity in patients with reduced cardiac function after acute myocardial infarction.