, Volume 46, Issue 4, pp 378-388

Frühdiagnostik von chronischen Nierenerkrankungen

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Chronische Nierenerkrankungen laufen in der Regel über einen Zeitraum von mehreren Jahren ab, bevor der glomeruläre Filtrationsapparat und das Nierenparenchym soweit destruiert sind, dass eine Nierenersatztherapie erforderlich wird. Häufig dauern die Krankheitsverläufe länger als 10 Jahre. Um den Funktionsverlust der Nieren zu vermeiden, muss angestrebt werden, chronische Nierenerkrankungen möglichst frühzeitig zu erkennen, damit therapeutische Maßnahmen rechtzeitig eingeleitet werden können und die Medikamente zur Progressionsverlangsamung (z. B. ACE-Hemmer, AT1-Blocker) ihre Wirkung in optimaler Weise entfalten können. Leider wird ein signifikanter Anteil der chronisch nierenkranken Patienten nach wie vor zu spät diagnostiziert, sodass therapeutische Maßnahmen häufig zu spät einsetzen und Chancen zum Erhalt einer ausreichenden Nierenfunktion ausgelassen werden.

Abstract

Chronic kidney diseases frequently progress to end-stage renal failure over a period of several years. Ultimately, the glomerular filtration apparatus and tubulus are destroyed to such an extent that renal replacement therapy is required. This process may last longer than 10 years. To avoid loss of renal function, chronic kidney diseases should be diagnosed as early as possible so that therapeutic measures are initiated in time. Medications which prevent or delay progression to end-stage renal failure, e.g. ACE inhibitors and AT1 blockers, are more effective if started early in the course of renal disease. A significant number of patients with chronic kidney disease are still diagnosed too late and are without adequate therapy so that chances for prevention and/or delay of chronic kidney disease are missed.