Leitthema

HNO

, Volume 61, Issue 10, pp 818-825

Der NPT in der allergologischen Forschung

Offene Fragen bei der nasalen Provokationstestung mit Allergenen
  • U. FörsterAffiliated withHNO-Klinik, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow-Klinikum
  • , A. SperlAffiliated withZentrum für Rhinologie und Allergologie Wiesbaden der HNO-Universitätsklinik Mannheim
  • , L. KlimekAffiliated withZentrum für Rhinologie und Allergologie Wiesbaden der HNO-Universitätsklinik Mannheim Email author 

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Der nasale Provokationstest (NPT) gilt als ein einfaches Verfahren mit hoher Spezifität und Sensitivität zur Untersuchung allergischer und nichtallergischer Erkrankungen. Einheitliche Standards sind hinsichtlich der Zusammensetzung, Dosierung, und pharmakologischen Formulierung von Provokationssubstanzen (z. B. Allergenextrakten), der Notwendigkeit einer Titration, der Applikationsverfahren und der Bewertungskriterien einer positiven NPT-Reaktion in der klinischen Anwendung und im Vergleich wissenschaftlicher Studien in der allergologischen Forschung wünschenswert. Mediator- und Zytokinbestimmungen können im Nasensekret Spätphasereaktionen erfassen. Spezielle Einsatzmöglichkeiten des NPT sind Untersuchungen der lokalen, auf die Nasenschleimhaut begrenzten IgE-Bildung, der Analgetikaintoleranz sowie Verlaufsbeurteilungen nach spezifischer Immuntherapie. Provokationen mit kalter Luft bei der nasalen Hyperreaktivität sowie nasale Stickstoffmonoxiduntersuchungen sollten weiter evaluiert werden. Einen klinischen Parameter stellt auch die Untersuchung des nasalen Blutflusses dar.

Schlüsselwörter

Allergische Rhinitis Nasale Provokationstests Rhinomanometrie Stickstoffmonoxid Laser-Doppler-Flowmetrie

The NTP in allergy research

Open questions regarding nasal provocation tests using allergens

Abstract

The nasal provocation test (NPT) is a simple procedure with high specificity and sensitivity that is used in the investigation of allergic and nonallergic diseases. Uniform standards are of particular importance in the clinical setting and for the comparability of clinical and basic allergy research. These standards should cover the composition, dosage and pharmacological formulation of provocative substances (e.g. allergen extracts), the necessity of titration, allergen application methods and the evaluation criteria for a positive NPT reaction. Detection of various mediators and cytokines in nasal discharge can be very useful in the late phase reactions. NPT finds specific applications in studies of local IgE secretion in the nasal mucosa, the diagnosis of analgesic intolerance and in assessments of the efficacy of specific immunotherapies. Additional parameters warranting further evaluation include provocation with cold dry air in nasal hyperreactivity patients and nasal nitric oxide formation. Determination of nasal blood flow during NPT provides an additional clinical parameter.

Keywords

Allergic rhinitis Nasal provocation tests Rhinomanometry Nitric oxide Laser Doppler flowmetry