HNO
, Volume 56, Issue 4, pp 376-382

Computerassistierte Chirurgie der Nasennebenhöhlen und der vorderen Schädelbasis

Purchase on Springer.com

$39.95 / €34.95 / £29.95*

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Endoskopische oder mikroskopische Eingriffe bei chronischen Nasennebenhöhlenentzündungen mit oder ohne Polyposis sind in der täglichen Praxis häufig. Da es sich um delikate und schwierige minimal-invasive Eingriffe bei engem Raum, Tunnelblick von 4-mm-Endoskopen und häufig leicht blutendem Gewebe bei chronisch entzündlichen Erkrankungen handelt, ist die Orientierung in diesem „Labyrinth“ oft schwierig. Bei Rezidiven von Nasenpolypen oder Tumoren sind oft die normalen anatomischen Landmarken, welche dem Chirurgen als Orientierung dienen, nicht mehr vorhanden. Die Navigation zusammen mit den Bildgebungsverfahren wie CT und MRT hilft bei unübersichtlichen Verhältnissen dem Chirurgen, sich im Raum zu orientieren und die Operation umso sicherer und z. T. auch schneller durchzuführen. Zusätzlich hat die Navigation ein großes Potenzial für Ausbildungszwecke.

Abstract

Endoscopic or microscopic surgery for chronic rhinosinusitis with or without nasal polyps is a routine intervention in daily practice. It is often a delicate and difficult minimally invasive intervention in a narrow space, with a tunnel view of 4 mm in the case of endoscopy and frequent bleeding in chronically inflamed tissue. Therefore, orientation in such a “labyrinth” is often difficult. In the case of polyp recurrence or tumors, the normal anatomical landmarks are often missing, which renders orientation even more difficult. In such cases, computer-aided navigation together with images such as those from computed tomography or magnetic resonance imaging can support the surgeon to make the operation more accurate and, in some cases, faster. Computer-aided surgery also has great potential for education.