Farbbildkasuistik

Der Hautarzt

, Volume 49, Issue 6, pp 492-495

First online:

Akute generalisierte exanthematische Pustulose, induziert durch Nystatin

  • Alina RosenbergerAffiliated withUniversitäts-Hautklinik und Poliklinik (Leiter: Prof. Dr. Prof. h.c. C.E. Orfanos), Klinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin
  • , Beate TebbeAffiliated withUniversitäts-Hautklinik und Poliklinik (Leiter: Prof. Dr. Prof. h.c. C.E. Orfanos), Klinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin
  • , Regina TreudlerAffiliated withUniversitäts-Hautklinik und Poliklinik (Leiter: Prof. Dr. Prof. h.c. C.E. Orfanos), Klinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin
  • , Constantin E. OrfanosAffiliated withUniversitäts-Hautklinik und Poliklinik (Leiter: Prof. Dr. Prof. h.c. C.E. Orfanos), Klinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Allergische Reaktionen induziert durch das Antimykotikum Nystatin sind trotz des jahrelangen weitverbreiteten Einsatzes eine Rarität. Wir konnten einen Fall beobachten, bei dem es nach oraler Nystatinanwendung zur Entwicklung einer akuten generalisierten exanthematischen Pustulose mit Allgemeinsymptomatik (Fieber, Arthralgien) kam. Die Kausalität wurde durch eine positive Intrakutantestung mit Nystatin-haltigen Arzneimitteln gesichert. Immunhistologisch fanden sich in den Testreaktionen positive Ablagerungen von Komplement C3, wohingegen zirkulierende Immunkomplexe nicht nachweisbar waren. Immunologisch ist der beschriebene Fall am ehesten als Typ-II-Reaktion nach Coombs und Gell einzuordnen. Unter systemischer Prednisolongabe kam es innerhalb von 11 Tagen zu einer kompletten Remission. Bei 2 Probanden, die berichteten, zuvor niemals Nystatin eingenommen oder lokal angewandt zu haben, wurde ebenfalls eine Intrakutantestung mit Nystatin-haltigen Arzneimitteln durchgeführt, die zunächst unauffällig war. Allerdings entwickelten sich bei beiden Probanden an den Injektionsstellen nach 3 Wochen juckende erythematöse Papeln. Offenbar besteht für Nystatin ein bislang nicht bekanntes Sensibilisierungsrisiko durch die Intrakutantestung.

Schlüsselwörter Nystatin Exanthematische Pustulose Unerwünschte Arzneimittelwirkung

Summary

Despite its widespread use, the antimycotic nystatin rarely causes allergic reactions. We observed a case of acute generalized pustular exanthem with arthralgia and fever, after the oral administration of nystatin. A causal relationship was demonstrated by positive intracutaneous testing of the drug. Immunohistology revealed positive staining for C3 in the test area, whereas circulating immune complexes could not be identified. These findings are compatible with a type-II allergic reaction. Systemic prednisolone treatment led to a complete remission of the clinical symptoms within 11 days. In two test subjects who had never received nystatin intracutaneous testing was initially negative. After 3 weeks, both developed itching erythematous papules at the injection sites. Therefore, intracutaneous testing of nystatin involves the risk of sensitization.

Key words Nystatin Exanthematous pustulosis Adverse drug reaction