, Volume 48, Issue 10, pp 714-719

Differentialdiagnose medizinisch relevanter Flohspezies und ihre Bedeutung in der Dermatologie

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Eine Reihe von Floharten sind in der Lage, temporär den Menschen zu befallen und sollten daher als mögliche Ursache erythematöser Hautveränderungen, die mit Juckreiz einhergehen und ätiologisch unklar erscheinen, Berücksichtigung finden. Bisse von Tierflöhen werden bei Menschen mit engem Kontakt zu Haus- oder Wildtieren beobachtet. Die Ursache derartiger Dermatosen bleibt oft unerkannt. Anhand der Spezies Pulex irritans, Ctenocephalides canis, Ctenocephalides felis, Ceratophyllus gallinae, Ceratophyllus columbae und Archaeopsylla erinacei werden die verschiedenen Möglichkeiten einer Infestation des Menschen durch humanpathogene tierische Flöhe diskutiert. Außerdem wird auf die Flohstichallergie und die Vektorfunktion von einzelnen Flohspezies eingegangen.

Summary

Different flea species may infest humans temporarily. Such arthropods should be considered as a possible cause of erythematous and pruritic papules and nodules of unclear origin. Bites from animal fleas can be seen in people with close contact to domestic or wild animals. This dermatosis may often be misdiagnosed. Several flea species including Pulex irritans, Ctenocephalides canis, Ctenocephalides felis, Ceratophyllus gallinae, Ceratophyllus columbae and Archaeopsylla erinacei may infest human skin, causing symptoms. Flea bite-allergy and the role of various flea species as disease vectors are also discussed.

Eingegangen am 4 November 1996 Angenommen am 29. Januar 1997