Der Hautarzt

, Volume 58, Issue 6, pp 483–488

Prophylaktische und therapeutische HPV-Impfstoffe

Leitthema

DOI: 10.1007/s00105-007-1346-5

Cite this article as:
Müller, M. & Gissmann, L. Hautarzt (2007) 58: 483. doi:10.1007/s00105-007-1346-5

Zusammenfassung

Seit mehr als 100 Jahren sind Papillomviren (PV) als ursächliche Erreger von gutartigen und malignen Erkrankungen bei Tieren bekannt. Es dauerte jedoch mehr als 20 Jahre, bis eine kausale Rolle dieser Viren auch beim Anogenitalkrebs des Menschen, besonders beim Zervixkarzinom, allgemein akzeptiert wurde. Intensive Forschungen führten in den letzten Jahren zur Entwicklung eines prophylaktischen Impfstoffs, der jetzt zur Verfügung steht. Die Möglichkeit einer HPV-spezifischen Immuntherapie muss noch untersucht werden.

Schlüsselwörter

PapillomvirenZervixkarzinomProphylaktischer ImpfstoffTherapeutischer ImpfstoffHPV-Impfstoffe

Prophylactic and therapeutic HPV immunization

Abstract

Papilloma viruses (PV) have been known to cause benign and malignant tumors in animals for more than 100 years. It took over 20 years to win general acceptance for their causative role in anogenital carcinomas in humans in particular in cervial carcinoma. Extensive research has led to the development of a prophylactic vaccine which is now commercially available. It remains to be investigated if HPV-specific therapeutic vaccines can be developed.

Keyword

Papilloma virusCervical carcinomaProphylactic vaccineTherapeutic vaccineHPV vaccine

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2007

Authors and Affiliations

  1. 1.Deutsches Krebsforschungszentrum HeidelbergHeidelbergDeutschland