Der Hautarzt

, Volume 57, Issue 8, pp 685–689

Calcineurininhibitoren zur topischen Therapie der Psoriasis

Leitthema

DOI: 10.1007/s00105-006-1185-9

Cite this article as:
Wohlrab, J. Hautarzt (2006) 57: 685. doi:10.1007/s00105-006-1185-9

Zusammenfassung

Die spezifische antientzündliche Therapie der Psoriasis bietet vielfältige Möglichkeiten. Eine Option ergibt sich aus der Anwendung von Calcineurininhibitoren. Bisher ist lediglich die systemische Applikation von Ciclosporin A für diese Indikation zugelassen. Grundsätzlich sind aber Ciclosporin A, Tacrolimus und Pimecrolimus als wirksame antiinflammatorische Substanzen zur Therapie der Psoriasis einzustufen. Leider sind die verfügbaren galenischen Systeme für eine topische Anwendung der genannten Wirkstoffe nicht oder nur sehr bedingt geeignet, um eine ausreichende lokale Bioverfügbarkeit der jeweiligen Wirksubstanzen im Zielkompartiment zu gewährleisten. Lediglich unter Nutzung zusätzlicher penetrationsfördernder Maßnahmen bzw. penetrationserleichternder Bedingungen ist eine klinische Wirksamkeit der Präparate nachweisbar. Weiterführende galenische Konzepte lassen einen größeren Stellenwert der Substanzgruppe bei der topischen Therapie der Psoriasis erwarten.

Schlüsselwörter

CalcineurininhibitorenPsoriasisTopische TherapieTacrolimusPimecrolimus

Calcineurin inhibitors for topical therapy in psoriasis

Abstract

There are numerous possibilities for specific antiinflammatory therapy of psoriasis. One option is the use of calcineurin inhibitors. To date, only systemic administration of cyclosporine A is approved for this indication. Nonetheless cyclosporine A, tacrolimus and pimecrolimus can all be classed as effective anti-inflammatory agents for the therapy of psoriasis. Unfortunately, the vehicles currently available do not insure adequate topical delivery of these substances. Clinical efficacy of the preparations can be proven only when additional penetration-promoting measures are used or penetration-facilitating conditions exist. The entire group can be expected to play a greater role in the topical therapy of psoriasis if advances in vehicles and delivery systems are made.

Keywords

Calcineurin inhibitorsPsoriasisTopical therapyTacrolimusPimecrolimus

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2006

Authors and Affiliations

  1. 1.Universitätsklinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie, Institut für angewandte DermatopharmazieMartin-Luther-Universität Halle-WittenbergHalle