, Volume 57, Issue 8, pp 711-725

Therapie des atopischen Ekzems

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Eine der häufigsten Erkrankungen in der dermatologischen Praxis ist das atopische Ekzem. Die Erkrankung geht aufgrund ihres chronisch-rezidivierenden Charakters meist mit einer starken physischen und psychischen Belastung der Patienten einher. Vor allem der quälende Juckreiz und sichtbare Hautveränderungen im Gesicht und an den Händen können zu einer manifesten Einschränkung der Lebensqualität der überwiegend jungen Patienten führen. In den letzten Jahren hat sich das therapeutische Vorgehen beim atopischen Ekzem verändert. Durch die Einführung neuer, relativ potenter Medikamente mit geringeren Nebenwirkungen als Kortikosteroide scheint die Erkrankung besser beherrschbar zu sein. In dieser Übersicht werden die grundlegenden Therapieprinzipien des atopischen Ekzems besprochen, wobei insbesondere die sog. Basistherapie mit Emollienzien und die topische Therapie mit den neuen Calcineurininhibitoren behandelt werden.

Abstract

Atopic eczema is one of the most common diseases in dermatology. Patients suffer from both the chronic relapsing skin disease and the associated emotional stress. Itching and visible lesions on the face and hands are the most unpleasant features for many often young patients, seriously reducing their quality of life. New therapeutic approaches have changed the management of atopic eczema in recent years. Relatively potent new drugs with fewer side effects than corticosteroids help to control the disease. This review focuses on the basic principles of modern atopic eczema treatment, emphasizing basic emollient therapy and topical therapy with calcineurin inhibitors.