, Volume 72, Issue 9, pp 1078-1081

Chirurgische Internetpräsenz in Deutschland, Teil II Rechtliche Grundlagen ärztlicher Internetpräsenz

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Abstract.

In recent years, the Internet has generally been growing throughout the world, and physicians have taken to the Web as well. Besides its use for medical data research, physicians and hospitals are increasingly discovering the Internet as a vehicle for the presentation of their scope of practice. In this regard, the legal frameworks in Germany are strictly regulated. This article presents current legal standards and consequences to be faced when the law on prohibited advertising is broken. Included are references to specific laws concerning Internet pages.

Zusammenfassung.

Das Internet findet in den letzten Jahren zunehmende Verbreitung – auch unter Ärzten. Neben dem Nutzen zur Recherche von medizinischen Daten entdecken zunehmend Ärzte und Kliniken dieses Medium zur Präsentation der eigenen Leistungsfähigkeit. Indes ist ärztliche Internetpräsenz in Deutschland gesetzlich eng reglementiert. Die Arbeit stellt die einschlägigen Rechtsnormen, sowie Konsequenzen bei Verstößen vor. Weiterhin werden Vorschläge zu rechtskonformen ärztlichen Internetseiten gegeben.