Leitthema

Der Chirurg

, Volume 85, Issue 3, pp 224-229

First online:

Chirurgie und Zeitgeist: Wo bleiben Ethik und Moral?

  • L. SchneiderAffiliated withChirurgische Universitätsklinik, Universitätsklinikum Heidelberg
  • , A. TuffsAffiliated withChirurgische Universitätsklinik, Universitätsklinikum Heidelberg
  • , M.W. BüchlerAffiliated withChirurgische Universitätsklinik, Universitätsklinikum Heidelberg  Email author 

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Ethische und moralische Themen gehören seit jeher zur Chirurgie. Die rasante Entwicklung der Hochleistungsmedizin hat dazu geführt, dass medizinethische Fragen heute gesellschaftlich diskutiert und gesetzlich geregelt werden. Interdisziplinäre Ethikbeiräte – von Politik und Standesorganisationen beauftragt – veröffentlichen Richtlinien zu aktuellen Problemfeldern. Doch wie steht es mit der ärztlichen Grundhaltung? Und welchen Einfluss hat der sich ständig ändernde Zeitgeist? Durch die Fülle ungeprüfter Gesundheitsinformationen im Web haben moderne Informationstechnologien das Arzt-Patienten-Verhältnis verändert. Eine aktive Führungsrolle des Arztes ist immer noch gefragt. Dem zunehmenden ökonomischen Druck mit wachsenden Leistungsanforderungen sollte er mit Kompetenz und Verantwortungsbewusstsein für das Wohl des Patienten entgegentreten. Valide Qualitätskontrollen sind erforderlich, um die Indikationsstellung zu begründen. Besondere moralische Maßstäbe gelten für die Kollegialität unter Chirurgen und die wissenschaftliche Karriere. Durch eine Stärkung von gegenseitigem Respekt und Gemeinschaftssinn kann die Chirurgie ihre Attraktivität für den Nachwuchs bewahren.

Schlüsselwörter

Ethik Zeitgeist Arzt-Patienten-Beziehung Internet Ökonomie

Surgery and the zeitgeist: what happened to ethics and moral?

Abstract

Ethical and moral topics have always been an integral part of surgery. The rapid progress of highly advanced medicine has induced public discussions about medico-ethical problems as well as respective legislation. Interdisciplinary ethical committees, appointed by political as well as professional associations, have published guidelines concerning current ethical topics. However, what about the doctor’s attitude and the influence of the ever changing “Zeitgeist”? With the surplus of unproven health information on the web, modern information technologies have changed the doctor-patient relationship. Active leadership of the doctor is still required. For the benefit of the patient the physician should confront increasing economic pressures and the requirements of higher performance levels with competence. Indications have to be based on the results of valid quality controls. Special moral standards should be applied for working within the surgical community and for the pursuit of a career in academic surgery. By strengthening mutual respect and the community spirit surgery will remain attractive for aspiring young doctors.

Keywords

Ethics Zeitgeist Doctor-patient relationship Internet Economics