, Volume 82, Issue 7, pp 612-617
Date: 08 Jul 2011

Metastasierte neuroendokrine Neoplasien

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Neuroendokrine Neoplasien (NEN) präsentieren sich klinisch sehr variabel je nach Sitz des Primärtumors, funktioneller Aktivität, histologischen Eigenschaften und Wachstumsdynamik. Die Anforderungen an die Therapie sind verschieden: Besserung der Symptome eines endokrinen Syndroms, Hemmung des Tumorwachstums und Prävention von Komplikationen. Neben lang bewährten Therapieprinzipien, wie Somatostatinanaloga und systemischer Chemotherapie, stehen die Peptidrezeptorradionuklidtherapie und neue molekularzielgerichtete Therapien zur Verfügung. Die Positionierung dieser Therapien ist nicht klar definiert. Medikamentöse Therapien kommen meist sequenziell, teilweise auch kombiniert mit chirurgischen und lokoregionalen Verfahren in Form einer sehr individualisierten Tumortherapie zum Einsatz. In bestimmten Konstellationen haben sich jedoch spezielle Therapiekonzepte bewährt. Das Management von metastasierten intestinalen und pankreatischen NET wird in Bezug auf Funktionalität und histologischen Differenzierungsgrad (Grading) diskutiert und ein Therapiealgorithmus unter Einbeziehung neuer molekularer Therapien präsentiert.

Abstract

The clinical presentation of neuroendocrine neoplasms (NEN) varies depending on the site of origin, functional activity, histological differentiation and tumor growth behavior. Therapeutic strategies aim to improve the symptoms of clinical syndromes related to the secretion of amines and peptides, inhibit tumor growth and prevent complications. Novel molecular targeted drug therapies offer new treatment options in addition to established therapies, such as somatostatin analogs and chemotherapy. The precise positioning of these drugs and of peptide receptor radionuclide therapy still needs to be defined. In general, the different medical treatments are used in a sequential way and are in part combined with surgical and loco-regional/ablative procedures in a highly individualized approach. In certain clinical conditions, however, established treatment strategies are followed. This review presents the management of patients with small intestinal and pancreatic NEN with respect to the functionality and tumor grading. The use of novel targeted drug therapy is included in a therapeutic algorithm.