, Volume 79, Issue 3, pp 263-272
Date: 22 Feb 2008

Prävention nosokomialer Infektionen

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Nosokomiale Infektionen haben in der Chirurgie nach wie vor eine große Bedeutung. Etwa jeder 15. Patient ist davon betroffen, die meisten erleiden postoperative Wundinfektionen oder Harnwegsinfektionen, auch Pneumonien werden relativ häufig beobachtet. Teilweise werden diese Infektionen durch multiresistente Erreger hervorgerufen. Etwa ein Drittel der nosokomialen Infektionen ist vermeidbar. Deshalb sind die regelmäßige Surveillance von nosokomialen Infektionen und multiresistenten Erregern, das Feedback der Daten an alle in die Behandlung eingebundenen Mitarbeiter und regelmäßige Fortbildungen die entscheidenden Elemente der Infektionsprävention, um eine hohe Compliance der Einhaltung der wichtigsten Präventionsmaßnahmen zu gewährleisten.

Abstract

Nosocomial infections are still an important issue in surgical wards. About one patient in 15 is affected, most of them from surgical site or urinary tract infections, but pneumonia cases can also be observed frequently. Some of these infections are due to multiresistant pathogens. About one third of nosocomial infections can be regarded as avoidable. Routine surveillance of nosocomial infections and multiresistant pathogens, feedback of data to all personnel involved in patient care, and routine educational activities in this field are the crucial elements for achieving high compliance with the most important infection control measures.