Date: 22 Jun 2013

Die Ständige Impfkommission und ihr neues methodisches Vorgehen

This is an excerpt from the content

Die nach § 20 Abs. 2 Infektionsschutzgesetz (IfSG) beim Robert Koch-Institut eingerichtete Ständige Impfkommission (STIKO) hat den Auftrag, Empfehlungen zur Durchführung von Schutzimpfungen und zur Durchführung anderer Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe übertragbarer Krankheiten beim Menschen in Deutschland zu geben. Sie wurde 1972 gegründet und besteht aktuell aus 17 ehrenamtlichen, persönlich berufenen Mitgliedern. Die Geschäftsstelle der STIKO ist am Robert Koch-Institut angesiedelt. Die STIKO-Empfehlungen dienen den obersten Landesgesundheitsbehörden als Grundlage für deren „öffentliche Empfehlungen“ für Schutzimpfungen gemäß § 20 Abs. 3 IfSG und unterstützen den öffentlichen Gesundheitsdienst und die Ärzteschaft bei der Durchführung von Schutzimpfungen. Die Empfehlungen sind ferner Grundlage für die Schutzimpfungsrichtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses.

Die STIKO gibt ihre Empfehlungen nach dem Stand der Wissenschaft und ist entsprechend ihrer Geschäftsordnung gehalten, ih ...