Der Anaesthesist

, Volume 61, Issue 5, pp 424–436

Postreanimationssyndrom

Rolle der Entzündung nach Herz-Kreislauf-Stillstand

Authors

    • Klinik für Anästhesiologie und Operative IntensivmedizinUniversitätsklinikum Köln
  • M. Albertsmeier
    • Chirurgische Klinik und Poliklinik, Klinikum GroßhadernKlinikum der Universität München
  • B.W. Böttiger
    • Klinik für Anästhesiologie und Operative IntensivmedizinUniversitätsklinikum Köln
  • P. Teschendorf
    • Klinik für Anästhesiologie und operative IntensivmedizinKlinikum Osnabrück
Intensivmedizin

DOI: 10.1007/s00101-012-2002-8

Cite this article as:
Schneider, A., Albertsmeier, M., Böttiger, B. et al. Anaesthesist (2012) 61: 424. doi:10.1007/s00101-012-2002-8

Zusammenfassung

Der Herz-Kreislauf-Stillstand mit kardiopulmonaler Reanimation bewirkt ein Ischämie-Reperfusion-Syndrom des gesamten Körpers. Einerseits liegt eine lokalisierte Schädigung besonders empfindlicher Organe wie des Gehirns und des Herzens vor; andererseits zeigen sich auch systemische Folgen. An erster Stelle steht hier die generalisierte Aktivierung von Entzündungsreaktionen. Damit gleicht das Krankheitsbild in zahlreichen Aspekten der Sepsis. Die systemische Entzündung verstärkt die Organschäden durch Störungen der Makro- und Mikrozirkulation, durch Stoffwechseldysbalancen sowie infolge direkter leukozytenvermittelter Gewebszerstörung. Der vorliegende Beitrag gibt einen Überblick über die Rolle der Entzündung nach Herz-Kreislauf-Stillstand und stellt ausführlich die zugrunde liegenden Mechanismen, ihr klinisches Erscheinungsbild und mögliche therapeutische Ansätze vor.

Schlüsselwörter

Kardiopulmonale ReanimationIschämieReperfusionSepsisZytokine

Post-resuscitation syndrome

Role of inflammation after cardiac arrest

Abstract

Cardiac arrest with subsequent cardiopulmonary resuscitation causes an ischemic reperfusion syndrome of the whole body resulting in localized damage of particularly sensitive organs, such as the brain and heart, together with systemic sequelae. The main factor is a generalized activation of inflammatory reactions resulting in symptoms similar in many aspects to those of sepsis. Systemic inflammation strengthens organ damage due to disorders in the macrocirculation and microcirculation due to metabolic imbalance as well as the effects of direct leukocyte transmitted tissue destruction. The current article gives an overview on the role of inflammation following cardiac arrest and presents in detail the underlying mechanisms, the clinical symptoms and possible therapeutic approaches.

Keywords

Cardiopulmonary resuscitationIschemiaReperfusionSepsisCytokines

Copyright information

© Springer-Verlag 2012