, Volume 59, Issue 7, pp 636-642
Date: 13 Jun 2010

Tako-Tsubo-Kardiomyopathie

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die Tako-Tsubo-Kardiomyopathie (TK) ist eine akut auftretende kardiale Erkrankung. Die damit verbundene myokardiale Funktionseinschränkung kann klinisch zunächst kaum von einem akuten Myokardinfarkt unterschieden werden. Die TK tritt hauptsächlich bei postmenopausalen Frauen auf und hat meistens eine gute Prognose. Die Pathogenese ist bisher nicht eindeutig geklärt, aber eine durch erhöhte Katecholaminspiegel induzierte myokardiale Schädigung ist die bisher favorisierte Hypothese. Zahlreiche Erkrankungen und emotionaler Stress, aber auch chirurgische Eingriffe und Narkose wurden als potenzielle Auslöser einer TK beschrieben. Daher ist die Kenntnis dieses Krankheitsbilds auch für den Anästhesisten von besonderer Bedeutung. Über die beste Therapie der TK ist bisher wenig bekannt. Sie unterscheidet sich aber möglicherweise von den Therapiealgorithmen der normalen Herzinsuffizienz. Kenntnisse über die TK als Differenzialdiagnose zum akuten Myokardinfarkt sind notwendig, um Fehlbehandlungen zu vermeiden.

Abstract

Tako-tsubo cardiomyopathy (TK) is an acutely appearing myocardial disease leading to impaired cardiac function, which can barely be distinguished clinically from an acute myocardial infarction. It occurs mainly in postmenopausal women and usually has a good prognosis. The pathophysiology of TK still remains to be elucidated but the favoured hypothesis is myocardial damage induced by catecholamine excess. Various acute diseases, emotional stress, surgical procedures and anaesthesia have been described as possible causes for TK. Little is known about the optimal therapy, however, there might be potential differences in the therapy of TK compared to contemporary therapy algorithms for heart failure. Knowledge of TK as a differential diagnosis for acute myocardial infarction is necessary to avoid incorrect treatment.