, Volume 58, Issue 2, pp 180-186
Date: 14 Dec 2008

Simulationsbasierte Analyse neuer Therapieprinzipien

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Einführung innovativer Medikamente in der anästhesiologischen Behandlung birgt das Potenzial, perioperative Effizienzverbesserungen zu ermöglichen. Der vorliegende Beitrag untersucht die Auswirkungen der Einführung des neuen Muskelrelaxansenkapsulators Bridion in der Anästhesieausleitung auf die Leistungsfähigkeit der perioperativen Ablauforganisation.

Material und Methoden

Zur Analyse der Auswirkungen medizinischer Innovationen wird die computergestützte Simulation als Untersuchungsmethode herangezogen. Die Simulation zeigt die Wirkungsweise von Innovationen auf die operationelle Leistungsfähigkeit sowie die entsprechenden betriebswirtschaftlichen Effekte anhand eines realitätsnahen OP-Modells und historischem Patientendatenkollektiv.

Ergebnisse

Der Einsatz medizinischer Innovationen in der Anästhesieausleitung kann unter bestimmten Bedingungen Ertragspotenziale für das Krankenhaus realisieren. Aufgrund kürzerer Säulenzeiten und Anästhesiepräsenzzeiten wird zusätzliches Leistungspotenzial für den OP-Bereich freigesetzt. Hieraus resultieren zusätzliche Fallzahlen im gleichen Arbeits- und Abrechnungszeitraum bis zu 2,4%.

Schlussfolgerung

Die Einführung innovativer Arzneimittel kann unter bestimmten Bedingungen (Verbreitungsgrad der Anwendung, Organisation des OP-Bereichs bzw. des Krankenhauses) zusätzliche leistungs- und betriebswirtschaftliche Potenziale wecken. Auf Basis der anästhesiologisch kontrollierten Zeit kann a priori keine allgemeingültige Aussage über die ökonomischen Potenziale getroffen werden. Zukünftige empirische Studien sollten die Auswirkungen auf Qualität und betriebswirtschaftlichen Nutzen für den gesamten Behandlungspfad untersuchen.

Abstract

Background

The introduction of innovative drugs in anesthesiological treatment has the potential to improve perioperative efficiency. This article examines the impact of the new muscle relaxant encapsulator Bridion on emergence from anesthesia and on the efficiency of the perioperative organization.

Methods

To analyze the effects of medical innovations, computer simulation was used as an experimental frame. The simulation was based on a realistic model of an operating room setting and used historical data to study the effect of innovation on the operational performance and the economic outcomes.

Results

The use of medical innovations in anesthesiological emergence yields new potentials for a hospital under certain conditions. Due to shorter block times and anesthesia-controlled times, additional benefits for the operating room could be realized. This results in an increase of up to 2.4% additional cases during similar working hours and planning periods.

Conclusion

The introduction of innovative medicines may reveal more efficient and economical conditions in operating rooms. The overall result depends, for example, on the rate of application of the patient’s portfolio or the organization and access rules of the surgical suite. Based on the anesthesia-controlled time no general a priori statement about the economic potentials can be confirmed. Future empirical studies should investigate the impact on quality and economic benefits for the entire patient pathway.