Der Anaesthesist

, 58:51

Präklinische Notfallsonographie bei traumatologischen Patienten

  • T. Kirschning
  • F. Brenner
  • M. Stier
  • C.F. Weber
  • F. Walcher
Notfallmedizin

DOI: 10.1007/s00101-008-1447-2

Cite this article as:
Kirschning, T., Brenner, F., Stier, M. et al. Anaesthesist (2009) 58: 51. doi:10.1007/s00101-008-1447-2

Zusammenfassung

Neben der schweren Schädel-Hirn-Verletzung sind abdominelle Blutungen die häufigste Ursache der Todesfälle nach Polytraumatisierung. Sie sind schwer zu diagnostizieren, da am Unfallort häufig initial ein kreislaufstabiler Mehrfachverletzter vorgefunden wird. Die Ultraschalldiagnostik spielt seit vielen Jahren eine zentrale Rolle bei der Diagnostik von Notfallpatienten. Sie wird routinemäßig im Schockraum, auf der Intensivstation und im OP eingesetzt, sodass es sinnvoll erschien, die Notfallsonographie auch in der präklinischen Patientenversorgung anzuwenden. Im folgenden Beitrag wird auf die Sonographie traumatologischer Patienten eingegangen, und es werden Indikationsstellung, Untersuchungstechnik sowie spezifische Besonderheiten beim präklinischen Einsatz erläutert. Schließlich werden gerätespezifische Besonderheiten und der Stand der Entwicklung in Deutschland vorgestellt.

Schlüsselwörter

Schwerverletztenversorgung Notfallsonographie Traumasonographie „Pre-hospital focused abdominal sonography for trauma“ (pFAST) Abdominaltrauma 

Pre-hospital emergency sonography of trauma patients

Abstract

Besides severe cerebral trauma, abdominal bleeding is the most frequent cause of death after multiple trauma. Abdominal bleeding is difficult to diagnose because initially at the scene a multiply injured patient with a stable circulation is often encountered. Ultrasound diagnostics have played a central role in the diagnostics of emergency patients for many years. This technique is used both in the emergency room and in the intensive care unit, in the operation center and to an increasing extent in emergency diagnostics during the pre-hospital setting. The following article deals with the ultrasound investigation of injured patients, the indications and examination technique are described, as well as the specific characteristics of using ultrasound at the scene. Finally, device-specific characteristics and the state of development in Germany are presented.

Keywords

Multiply injured patients Emergency ultrasound Ultrasound in trauma Pre-hospital focused abdominal sonography for trauma (pFAST) Abdominal trauma 

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2008

Authors and Affiliations

  • T. Kirschning
    • 1
    • 3
  • F. Brenner
    • 2
    • 3
  • M. Stier
    • 2
    • 3
  • C.F. Weber
    • 1
  • F. Walcher
    • 2
    • 3
  1. 1.Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und SchmerztherapieKlinikum der Johann Wolfgang Goethe-UniversitätFrankfurt a.M.Deutschland
  2. 2.Klinik für Unfall-, Hand- und WiederherstellungschirurgieKlinikum der Johann Wolfgang Goethe-UniversitätFrankfurt a.M.Deutschland
  3. 3.Arbeitsgemeinschaft Notfallsonographie Frankfurt a.M.Sektion des Frankfurter Instituts für Notfallmedizin und SimulationstrainingFrankfurt a.M.Deutschland

Personalised recommendations