, Volume 190, Issue 8, pp 767-769
Date: 14 Jun 2014

Risikoadaptierte intraoperative gezielte Radiotherapie versus Ganzbrustbestrahlung bei Mammakarzinompatientinnen

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access
This is an excerpt from the content

Originalbeitrag

Vaidya JS, Wenz F, Bulsara M et al (2014) Risk-adapted targeted intraoperative radiotherapy versus whole-breast radiotherapy for breast cancer: 5-year results for local control and overall survival from the TARGIT-A randomised trial. Lancet Oncol 383:603–613

Hintergrund

Die Teilbrustbestrahlung (PBI) ist aktuell eine der meist und oft auch kontrovers diskutierten Therapieoptionen bei der adjuvanten Strahlentherapie des Mammakarzinoms. Grundsätzlich ist eine risikoadaptierte alleinige intraoperative Teilbrustbestrahlung eine interessante Option. Zur definitiven Beurteilung dieser Therapieform im Vergleich mit der Standardbehandlung sind randomisierte Studien, wie die hier vorgestellte TARGIT-A-Studie ("targeted intraoperative radiotherapy alone", [1]) außerordentlich wichtig.

Patienten und Methoden

Beim TARGIT-Trial handelt es sich um eine randomisierte multizentrische "Non-inferiority"-Studie, die eine intraoperative PBI mit einer Ganzbrustbestrahlung (WBI) vergleicht. Eine ...