Date: 06 Jan 2012

Kardiale Biomarker bei kritisch Kranken

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Kardiale Biomarker sind eine ausgezeichnete Ergänzung zu den vorhandenen klinischen und diagnostischen Informationen eines intensivmedizinischen Krankheitsbildes. Aufgrund ihrer nur geringen Spezifität ist der Wert der etablierten kardialen Biomarker, der natriuretischen Peptide und der kardialen Troponine, in der Diagnostik unklar, wohingegen ihr prognostischer Stellenwert bereits nachgewiesen werden konnte. Daneben gibt es zahlreiche potenziell vielversprechende neue Biomarker, die zukünftig im Rahmen einer „Multimarkerstrategie“ beim kritisch Kranken nützlich sein können, deren endgültiger Nutzen aber noch evaluiert werden muss.

Abstract

Cardiac biomarkers in intensive care medicine are an excellent complement to existing clinical and diagnostic information in specific diseases. Due to their lack of specificity, the diagnostic properties of common cardiac biomarkers, such as natriuretic peptides and cardiac troponins, remain ambiguous, while their prognostic value has already been proven. In addition, there are several promising new biomarkers that might contribute to a “multimarker strategy” in the critically ill patient in the future, but further evaluation is still required.

Ein Erratum zu diesem Beitrag ist unter http://dx.doi.org/10.1007/s00063-012-0181-3 zu finden.