Medizinische Klinik

, Volume 101, Issue 5, pp 378–383

Viruspersistenz bei Hepatitis C

Lebenslange Infektion trotz Therapie?
  • Henning R. Gockel
  • Jan Heidemann
  • Norbert Lügering
ÜBERSICHT

DOI: 10.1007/s00063-006-1049-1

Cite this article as:
Gockel, H.R., Heidemann, J. & Lügering, N. Med Klin (2006) 101: 378. doi:10.1007/s00063-006-1049-1

Zusammenfassung

Hintergrund:

Die chronische Hepatitis-C-Infektion stellt nach wie vor eine große klinische und wissenschaftliche Herausforderung dar. Durch die heute zur Verfügung stehende antivirale Kombinationstherapie mit einem pegylierten Interferon und Ribavirin lässt sich in bis zu 60%, bei den Nicht-Genotyp-1-Infektionen sogar in 80% der Fälle ein dauerhaftes virologisches Ansprechen erreichen.

Viruspersistenz trotz erfolgreicher Therapie:

Trotz guter Langzeitergebnisse hinsichtlich Virämie, Leberhistologie und -enzymen bei antiviral behandelten Patienten, die die Kriterien eines dauerhaften virologischen Ansprechens erfüllen, gelingt eine vollständige Elimination der Hepatitis-C-Viren (HCV) in der Regel nicht. Neben dem Lebergewebe konnten die mononukleären Zellen des peripheren Blutes (PBMC) als Orte der HCV-Persistenz nachgewiesen werden, und es wird vermutet, dass es weitere extrahepatische Kompartimente im Wirtsorganismus gibt, in denen replikationsfähige Viruspartikel trotz scheinbar erfolgreicher antiviraler Therapie verbleiben.

Okkulte Hepatitis C:

Das Problem der Existenz kleiner Mengen potentiell replikativer Viren tritt auch bei der okkulten Hepatitis C auf, einer Konstellation, bei der Anti-HCV-Antikörper und HCV-RNA im Serum fehlen, aber HCV-RNA im Lebergewebe und meist auch in PBMC vorhanden ist.

Schlussfolgerung:

Die genaue Bedeutung der HCV-Persistenz im Wirtsorganismus ist noch nicht geklärt, ersten Studienergebnissen nach kann sie aber zu einer Verschlechterung der Leberhistologie führen. Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt auch, ob Patienten mit okkulter Hepatitis C sowie mit Nachweis von HCV-RNA in der Leber und/oder extrahepatischen Kompartimenten trotz scheinbar erfolgreicher antiviraler Behandlung als infektiös zu betrachten sind.

Schlüsselwörter:

Hepatitis-C-Virus (HCV)Hepatitis-B-Virus (HBV)Okkulte Hepatitis CMononukleäre Zellen des peripheren BlutesDauerhaftes virologisches Ansprechen

Virus Persistence in Hepatitis C: Lifelong Infection Despite Therapy?

Abstract

Background:

Chronic hepatitis C infection still represents a clinical and scientific challenge. Exciting progress has been achieved by the use of combined therapy regimens with pegylated interferon and ribavirin resulting in sustained virological response rates of 60–80%, depending on the genotype.

Virus Persistence Despite Successful Therapy:

Despite favorable longterm data with regard to viremia, liver histology and serum liver enzymes in treated patients who comply with the criteria of sustained virological response, a complete elimination of the hepatitis C virus (HCV) is rarely observed. Besides liver tissue, peripheral blood mononuclear cells (PBMCs) could be proven as locations of HCV persistence. It is assumed that there are further extrahepatic compartments in the host organism in which virus particles capable of replication remain, in spite of a seemingly successful therapy.

Occult Hepatitis C:

The problem of the existence of small amounts of potentially replicative viruses becomes apparent even in occult hepatitis C, a constellation in which anti-HCV antibodies are missing, but HCV RNA in liver tissue and mostly also in PBMCs exist.

Conclusion:

The precise significance of the HCV persistence in the host organism is still inconclusive; according to first research results, however, it can lead to a deterioration of the liver histology. At present, it is also unclear if patients with occult hepatitis C as well as with evidence of HCV RNA in the liver and/or extrahepatic compartments after seemingly successful antiviral treatment are to be regarded as infectious.

Key Words:

Hepatitis C virus (HCV)Hepatitis B virus (HBV)Occult hepatitis CPeripheral blood mononuclear cells (PBMCs)Sustained virological response (SVR)

Copyright information

© Urban & Vogel München 2006

Authors and Affiliations

  • Henning R. Gockel
    • 1
    • 4
  • Jan Heidemann
    • 2
  • Norbert Lügering
    • 3
  1. 1.Medizinische KlinikSt. Marien-Hospital HammHamm
  2. 2.Medizinische Klinik und Poliklinik BUniversitätsklinikum MünsterMünster
  3. 3.Abteilung für GastroenterologieMarienkrankenhaus SoestSoest
  4. 4.Münster