, Volume 39, Issue 1, pp 119-130
Date: 29 Jan 2014

Therapie von Fettstoffwechselstörungen

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Störungen des Lipidstoffwechsels spielen eine entscheidende Rolle bei der Entstehung atherosklerotisch bedingter Gefäßerkrankungen. Zentraler Bestandteil der Diagnostik ist die Einschätzung des individuellen kardiovaskulären Risikos durch gezielte Anamnese und Risiko-Scores. Aufgrund der überragenden prognostischen Bedeutung steht die Reduktion des LDL-Cholesterins mit Statinen weiterhin im Mittelpunkt der Therapie und stellt die wichtigste medikamentöse Intervention für die Primär- und Sekundärprävention atherosklerotischer Erkrankungen dar. Unverzichtbarer Bestandteil der Therapie vor allem für Patienten mit erhöhten Triglyzeridwerten sind Lebensstilmaßnahmen zur Reduktion begleitender Risikofaktoren, insbesondere körperliche Aktivität und Nikotinstop.

Abstract

Lipid disorders play an essential role in the pathogenesis of atherosclerotic diseases. An integral part of the clinical evaluation is the estimation of the individual cardiovascular risk using risk scores and patient history. Due to the long established prognostic relevance, reduction of low-density lipoproteins (LDL) using statins remains beyond doubt the central intervention both in primary and secondary prevention of atherosclerotic diseases. Indispensible components of treatment in all patients with elevated triglyceride levels are lifestyle changes contributing to a reduction of accompanying risk factors, in particular physical activity and smoking cessation.