ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift

, Volume 109, Issue 2, pp 134–139

Modellbasierte Antriebsstrangentwicklung

Durchgängige Werkzeugkette vom Entwurf bis zur Validierung
  • Albert Albers
  • Klaus Müller-Glaser
  • Christian Schyr
  • Markus Kühl
Entwicklung Antriebsstrang

DOI: 10.1007/BF03221865

Cite this article as:
Albers, A., Müller-Glaser, K., Schyr, C. et al. ATZ Automobiltech Z (2007) 109: 134. doi:10.1007/BF03221865
  • 128 Downloads

Zusammenfassung

Eine der Herausforderungen bei der Konzeption neuer Entwicklungsprozesse für automobile Antriebsstränge ist die optimale Vernetzung der für die jeweilige Entwicklungsstufe eingesetzten Werkzeuge in einem durchgängigen Arbeitsfluss. Im vorliegenden Beitrag wird ein von der Universität Karlsruhe in Zusammenarbeit mit der AVL List GmbH und der Aquintos GmbH erarbeitetes Konzept zur Integration unterschiedlicher Modellierungs- und Simulationswerkzeuge durch automatische Modelltransformation vorgestellt und am Beispiel der Entwicklung eines hybriden Antriebsstrangs erläutert.

Copyright information

© Springer Automotive Media 2007

Authors and Affiliations

  • Albert Albers
    • 1
  • Klaus Müller-Glaser
    • 1
  • Christian Schyr
    • 2
  • Markus Kühl
    • 3
  1. 1.Universität KarlsruheKarlsruheDeutschland
  2. 2.AVL List GmbHGrazDeutschland
  3. 3.aquintos GmbHKarlsruheDeutschland