, Volume 93, Issue 2 Supplement, pp 26-30

Morphometrische Analyse von Röntgenbildern der Wirbelsäule zur Diagnose einer osteoporotischen Fraktur

Purchase on Springer.com

$39.95 / €34.95 / £29.95*

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Summary

□ The European Vertebral Osteoporosis Study (EVOS) is one of the largest studies to investigate the prevalence of osteoporosis related vertebral fractures in a population based cross-sectional study. One of the main tasks was to create standards and logistics to obtain uniform and comparable radiographs in all 36 European centers. Furthermore the central rading of the X-rays and the morphometry of the vertebral bodies were 2 important challenges. This paper describes the standardized patient positioning and making of the radiographs as well as their morphometry, reading, and evaluation.

Zusammenfassung

In der gesamten EVOPS- bzw. EPOS-Studie wurden über 50 000 Röntgenbilder ausgewertet. Zur Durchführung der zentralen Auswertung wurde die Logistik der Aufnahmetechnik, der Patientenlagerung, der geometrischen Vermessung, der digitalen Speicherung und der Datenverarbeitung erarbeitet. Die Befundung der Röntgenbilder und deren geometrische Vermessung erfolgte durch Radiologen older durch speziell dafür ausgebildete Ärzte oder Ärztinnen. Die geometrischen Daten wurden statistisch mit unterschiedlichen Verfahren und Frakturdefinitionen (nach Melton/Eastell, McCloskey/Kanis, Felsenberg) ausgewertet. Gleichzeitig wurde ein Algorithmus zur automatisierten geometrischen Vermessung von Röntgenbildern der Brust- und Lendenwirbelsäule entwickelt.