Paläontologische Zeitschrift

, 70:425

The Function of the Belemnite Guard

Authors

  • Neale Monks
    • Department of PalaeontologyNatural History Museum
    • Royal School of MinesImperial College
  • J. David Hardwick
    • Department of Civil EngineeringImperial College
  • Andrew S. Gale
    • School of Earth SciencesUniversity of Greenwich
    • Department of PalaeontologyNatural History Museum
Article

DOI: 10.1007/BF02988082

Cite this article as:
Monks, N., Hardwick, J.D. & Gale, A.S. Paläont. Z. (1996) 70: 425. doi:10.1007/BF02988082

Abstract

A reconstruction of the belemnite animal was performed onCylindroteuthis puzosiana (d’Orbigny) to locate the centres of buoyancy and mass. The gas inclusion was found to be sufficient to provide neutral buoyancy. The reconstruction was modified to represent a belemnite without a guard, and its mechanics compared with the real belemnite. A model of a belemnite was tested in a wind tunnel, and showed that fins on the rostrum could have been used to generate dynamic lift.

Kurzfassung

Anhand vonCylindroteuthis puzosiana (d’Orbigny) wurde ein Belemnitentier rekonstruiert, an dem Auftriebspunkt und Schwerpunkt bestimmt wurden. Die Gasfüllung des Phragmokons erwies sich als ausreichend für die Schwebfähigkeit des Tieres. Um die Bedeutung des Rostrums für die Schwebfähigkeit zu bestimmen, wurden physikalische Parameter eines Belemnitentieres ohne Rostrum berechnet. Ein Modell eines Belemnitentieres wurde im Windkanal getestet. Dabei zeigte es sich, daß Flossen am Rostrum zum Erzeugen von dynamischem Auftrieb gedient haben können.

Copyright information

© E. Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung 1996