Pilotstudie zur Bedeutung von Mutationen der Hepatitis C Virus 1b “Interferon Sensitivity Determining Region” (NS5A aa 2209–2248) für das Ansprechen auf Interferon-α bei Patienten mit chronischer Hepatitis

  • Tang Zhenya
  • Josef Köck
  • Darius Moradpour
  • Yang Dongliang
  • Hao Lianjie
  • Hubert E. Blum
Article

DOI: 10.1007/BF02886890

Cite this article as:
Zhenya, T., Köck, J., Moradpour, D. et al. Journal of Tongji Medical University (1999) 19: 115. doi:10.1007/BF02886890
  • 11 Downloads

Implication of mutation of hepatitis C virus 1b “interferon sensitivity determining region” (NS5A aa 2209–2248) response to interferon α therapy in patients with chronic hepatitis C

Zusammenfassung

Nach der Publikationen von japaníschen Wissenschaftlern seien Patienten mit 5 oder mehr Mutationen in der NS5A Region (Aminosäuren (aa) 2209–2248) von Hepatitis C Virus (HCV) lb (sogenannt “Inteferon Sensitivity Determining Region”, ISDR) für Interferon-α (IFN-α) Therapie empfindlich. Diese Behauptung wurde aber mit den Daten aus europäischen Patienten bezweifelt. In diese Arbeit wurden HCV Isolate von 12 Patienten mit chronischer Hepatitis C analysiert. Neun Patienten werden nach der IFN-α Therapie als komplettes Anspreschen (CR) definiert, während die anderen nur partiell (PR, 2 Fälle) oder nicht (NR, 1 Fall) angesprochen haben. Unsere Resultate zeigen, daß 3 Patienten mit CR keine Mutation in der ISDR haben, und die anderen haben jeweils nur eine einzelne Aminosäure (z. B. aa 2213 und aa 2218) ausgetauscht. Ähnlich wie bei den europäischen Patienten können wir bei unseren Patienten die ISDR für das Ansprechen von IFN-α nicht erkennen.

Abstract

Hepatitis G virus (HCV) isolates from 12 patients with chronic hepatitis C underwent the sequence analysis. Among the 12 patients, 9 obtained a complete response (CR), 2 partial response (PR) and 1 non—response (NR) after the treatment with IFN-α. The results showed that only single amino acide (aa) substitution in iIFN sensitivity determining region (ISDR) (aa 2213 and aa 2218) in 6 cases with CR was observed, while 3 cases of CR and all PR and NR cases had no aa mutation of ISDR. It is suggested that the ISDR in HCV NS5A was yet not identified by our patients.

Schlüsselwörter

HCV NS5A ISDR 

Copyright information

© Springer 1999

Authors and Affiliations

  • Tang Zhenya
    • 1
  • Josef Köck
    • 1
    • 2
  • Darius Moradpour
    • 1
    • 2
  • Yang Dongliang
    • 1
  • Hao Lianjie
    • 1
  • Hubert E. Blum
    • 1
    • 2
  1. 1.Abteilung für klinische Immunologie und Infektionskrankheiten, Tongji KlinikTongji Medizinische UniversitätWuhan
  2. 2.Abteilung für Medizin IFreiburg UniversitätFreiburgDeutschland