Der Einfluß charakteristischer Wetterlagen im gemäßigt kontinentalen Klimabereich des südöstlichen Alpenvorlandes auf die Dichtegrade von positiven oder negativen Kleinionen in der Atmosphäre

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Mittels eines lonenzählers (Firma Periso: Typ pN-01) wurde während eines Jahres kontinuierlich der Gehalt der Außenluft an negativen oder positiven Kleinionen registriert. Bei charakteristischen Wetterabläufen im Raum Graz fanden wir spezifische Verschiebungen im Gleichgewicht von negativen und positiven Kleinionen. Die Differenz innerhalb der Ionendichten bewegten sich allerdings nur im Bereich von etwa 10–15%. Auch bei meteorologischen Bedingungen, die einer Föhnlage entsprachen, traten nicht jene gravierenden Änderungen in der Ionisation der Luft auf, wie sie mehrmals in der Literatur beschrieben wurden.

Summary

In the course of a one-year-period, the number of negative and positive small ions contained by the outside air was continuously recorded by means of a ion counter (manufacturer: Periso, type pN-01.

Characteristic developments in the weather situation in the Greater Graz area showed specific changes in the equilibrium of negative and positive small ions. However, the differences in ion densities remained within a range of only 10–15%. Also in the case of meteorological conditions which corresponded to foehn weather, there were not the significant changes in the ionization of the air described in several studies.

Mit 2 Abbildungen
Diese Arbeit wurde mit Unterstützung des Österr. Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung, Projekt 2325 durchgeführt.