, Volume 27, Issue 2, pp 307-323

Naturgemässe Klassifikation und Kontinuität Wissenschaft und Geschichte

Purchase on Springer.com

$39.95 / €34.95 / £29.95*

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Summary

Duhem is commonly held to have founded his view of history of science as continuous on the ‘metaphsical assertion’ of natural classification. With the help of a strict distinction between formal and material characterization of natural classification I try to show that this imputation is problematic, if not simply incorrect. My analysis opens alternative perspectives on Duhem's talk of continuity, the ideal form of theories, and the rôle of ‘bon sens’; moreover it emphasizes some aspects of Duhem's realism that play an important part in his philosophy of science.

Zusammenfassung

Wer nur einen kurzen Blick auf die Wellen, die einen Strand zu erobern versuchen, wirft, bemerkt nicht das Ansteigen der Flut. Er sieht, wie eine Woge sich erhebt, näher kommt, sich schäumend bricht, er sieht wie sie einen schmalen streifen Sand bedeckt und sich dann wieddr zurückzieht, wobei der Boden, der erobet schien, wieder trocken wird. eine neue Wogen folgt ihr, welche manchmal ein wenig weiter geht als die vorherige, manchmal dagegen nicht einmal jenen Kiesel erreicht, den diese benetzt hatte. Aber unter dieseer oberflächlichen Hin- und Herbewegung entsteht eine andere, tiefergehende, langsamere, dem kurzen Beobachter unmerkliche Bewegung, die stets im Selben Sinne fortschreitet, der zufolge das Meer unaufhörlich steigt.