, Volume 110, Issue 3, pp 405-411

Die Läppchen und Septa interlobularia der menschlichen Lunge

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die Läppchen der Lunge bildenmechanisch feste Elemente, deren Grundlage aus dem elastischen Netzwerk besteht, das wiederum vom intrapulmonalen Luftdruck in Spannung gehalten wird.

Die diese Läppchen trennendenSepta interlobularia bestehen aus lockerem Bindegewebe, das als Gleitgewebe oderVerschiebeschicht zu bezeichnen ist.

Die Größe der Läppchen ist sehr stark verschieden, kleinere finden sich in den Lungenrändern, die größten im dorsalen Teile nahe dem Hilus.

DieBedeutung der Läppchen liegt in ihrer gegenseitigen Verschieblichkeit, die bei der geometrisch unähnlichen Formänderung des Thoraxraumes eine Rolle spielt und eine gleichmäßigere Anspannung des elastischen Lungengewebes ermöglicht als dies ohne die Läppchenunterteilung möglich wäre. Die ungleiche Größe der Läppchen hängt mit der ungleichen Formänderung der verschiedenen Teile des Thoraxraumes zusammen.

Mit 9 Textabbildungen.