, Volume 227, Issue 4, pp 341-347

Studies with clonidine (Dixarit) in menopausal women

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Bei 11 Frauen mit menopausaler Symptomatik wurde eine Behandlung mit 150 μg Clonidin (Dixarit) täglich durchgeführt. Die Beschwerden wurden mittels des Kupperman-Index erfaßt. Die Probandinnen führten außerdem tägliche Aufzeichnungen über die Zahl und das zeitliche Auftreten von Hitzewallungen. Vor und während der Therapie wurde Östradiol-17β, LH, FSH und Prl im Plasma radioimmunologisch gemessen.

Hitzewallungen nahmen während der Therapie unabhängig von der Tageszeit hochsignifikant ab (p < 0,001). Ebenso verbesserte sich der Kupperman-Index. Signifikante Puls- und Blutdruckveränderungen wurden nicht beobachtet. Die Plasmahormone zeigten keine Veränderungen während des Beobachtungszeitraums. Die Verträglichkeit des Medikaments war gut. Bei Kontraindikationen für eine Östrogenbehandlung stellt die Therapie der menopausalen Beschwerden mit Clonidin eine gute Alternative dar.

Summary

Eleven women with menopausal symptoms were treated with 150 μg Clonidine (Dixarit) daily. Before and during therapy, plasma estradiol-17β, LH, FSH and prolactin levels were measured by specific radio-immunoassays. In addition, each patient recorded the number of hot flushes a day and symptoms were monitored by the Kupperman-index.

A highly significant fall in the number of hot flushes by day and night occurred during therapy (p < 0.001) and the Kupperman-index similarly improved. Significant pulse and blood pressure changes were not noted and plasma hormone concentrations remained unaltered. Medication was well tolerated. Clonidine therapy would appear to be the treatment of choice for menopausal symptoms if estrogens are contraindicated.