Zeitschrift für Physik

, Volume 46, Issue 1, pp 1–46

Quantenmechanik und Gruppentheorie

Article

DOI: 10.1007/BF02055756

Cite this article as:
Weyl, H. Z. Physik (1927) 46: 1. doi:10.1007/BF02055756

Zusammenfassung

Einleitung und Zusammenfassung. — I. Teil. Bedeutung der Repräsentation von physikalischen Größen durch Hermitesche Formen. § 1. Mathematische Grundbegriffe, die Hermiteschen Formen betreffend. § 2. Der physikalische Begriff des reinen Falles. § 3. Die physikalische Bedeutung der repräsentierenden Hermiteschen Form. § 4. Statistik der Gemenge. — II. Teil: Kinematik als Gruppe. § 5. Über Gruppen und ihre unitären Darstellungen. § 6. Übertragung auf kontinuierliche Gruppen. § 7. Ersatz der kanonischen Variablen durch die Gruppe. Das Elektron. § 8. Übergang zu Schrödingers Wellentheorie. — III. Teil. Das dynamische Problem. § 9. Das Gesetz der zeitlichen Veränderung. Die Zeitgesamtheit. § 10. Kinetische Energie und Coulombsche Kraft in der relativistischen Quantenmechanik. — Mathematischer Anhang.

Copyright information

© Springer-Verlag 1927

Authors and Affiliations

  • H. Weyl
    • 1
  1. 1.Zürich

Personalised recommendations