, Volume 40, Issue 2, pp 75-95

The comparative acute mammalian toxicity of 1-chloroacetophenone (CN) and 2-chlorobenzylidene malononitrile (CS)

Purchase on Springer.com

$39.95 / €34.95 / £29.95*

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Abstract

The comparative acute toxicity of two peripheral sensory irritant materials, 1-chloroacetophenone (CN) and 2-chlorobenzylidene malononitrile (CS), has been investigated in several species of small mammal using solutions in polyethylene glycol 300 for intravenous, intraperitoneal and oral administration, and as pure aerosols for inhalation exposure. Additionally, the comparative potency for inducing primary contact dermatitis was studied. CN and CS were found to be about equitoxic by intravenous and intraperitoneal injection, but CS was significantly less toxic by the oral and inhalation routes and less likely to cause non-lethal tissue damage than CN.

Zusammenfassung

Die akute Toxizität zweier peripher wirksamer sensorischer Reizstoffe, 1-Chloroazetophenon (CN) und 2-Chlorobenzyliden Malononitril (CS) wurde an einigen Gattungen kleiner Säugetiere vergleichend untersucht. Für die intravenöse, intraperitoneale und perorale Verabreichung wurden Lösungen in Polyäthylenglykol 300 benutzt, für die Inhalationsversuche wurden die reinen Substanzen als Schwebstoff angewendet. Weiterhin wurde die Neigung der zwei Stoffe, eine primäre Hautkontaktdermatitis zu erzeugen, verglichen. Die Befunde zeigten, daß bei intravenöser und intraperitonealer Applikation CN und CS ungefähr gleich toxisch sind. Bei peroraler Gabe und bei Inhalation war CS jedoch bedeutend weniger toxisch. Auch war das Risiko einer nicht tödlichen Hautschädigung mit CS viel kleiner als mit CN.