Weitere Studien über den Aktionsstrom der markhaltigen Nervenfaser und über die elektrosaltatorische Übertragung des Nervenimpulses

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

  1. Das Problem der nichtfortschreitenden Erregung wurde mit unserer Technik untersucht. Es wurde geschlossen, daß eine solche lokale Erregung bei der markhaltigen Nervenfaser nicht zu beobachten ist.

  2. Der Aktionsstrom einer Nervenfaser wurde durch die Myelinscheide, über den Verstärker verstärkt, zurBraunschen Röhre abgeleitet. Das auf diese Weise erworbene Aktionsstrombild veranschaulicht den in unseren früheren Arbeiten3 beschriebenen Schluß, daß die Erregung nur amRanvierschen Knoten stattfindet.

  3. Der Aktionsstrom eines relativ refraktären bzw. schwach narkotisierten Knotens wurde untersucht. Durch die gewonnenen Ergebnisse werden verschiedene bisher bekannte Phänomene (Refraktärphase,Wedenskysches Phänomen usw.) erklärt.

  4. Die Form des am ganzen Nerven beobachteten Aktionsstroms läßt sich an der Hand unserer an der einzelnen Nervenfaser erworbenen Resultate verstehen.

Ausgeführt mit Mitteln der Kaiserlichen Akademie von Japan zur Förderung der Wissenschaften.