, Volume 108, Issue 2, pp 203-217

Die systematische Stellung der Flughühner(Pteroclididae)

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Eine Literaturübersicht ergibt, daß die bisher zur Klärung der systematischen Stellung der Flughühner (Pteroclididae) herangezogenen anatomischen und ethologischen Eigenschaften auf konvergenter Entwicklung beruhen können und daher keinen großen taxonomischen Wert besitzen. Anhand neuer Befunde zum Verhalten und zur Zusammensetzung der Eiweiß-Proteine wird gezeigt, daß die Flughühner weder mit den Hühnern noch mit den Tauben, sondern vielmehr mit den Charadriiformes verwandt sind. Sie zeigen die größten Ähnlichkeiten zur Unterordnung Charadrii. Es wird daher vorgeschlagen, die Flughühner innerhalb der Ordnung Charadriiformes in eine eigene Unterordnung Pterocli neben die Charadrii zu stellen.

Summary

A review of the literature reveals that the anatomical and behavioural characteristics so far presented as evidence for the systematic position of the sandgrouse can be interpreted as the results of convergent evolution and can therefore not be considered of taxonomic value. Recent behaviour studies and egg-albumin analyses indicate that the sandgrouse are not at all closely related to the gallinaceous birds, nor to the doves, but rather to the Charadriiformes. They bear the greatest resemblance to the suborder Charadrii. It is therefore suggested that the sandgrouse (Pteroclididae) be included in the order Charadriiformes, in their own suborder Pterocli close to the Charadrii.