, Volume 16, Issue 5, pp 273-276

Platelet factor 4 (PF 4) in septicaemia

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Summary

The plasma concentrations of platelet factor 4 were measured in ten patients with septicaemia. In the acute phase the platelet factor 4 values were elevated (27.1±20.1 ng/ml; mean ± SD; normal values 4.7±1.2 ng/ml), and declined significantly after treatment with antibiotics and surgical therapy, respectively (10.6±7.3 ng/ml; p<0.005). The determination of prothrombin time, fibrinopeptide A, AT III and platelet counts demonstrated a coagulation disorder in the acute phase of septicaemia in all patients; a thrombocytopenia (<100,000/mm3) was observed in three cases. We suggest that the measurement of platelet factor 4 concentration could be useful as anin vivo indicator and as a follow-up parameter of increased platelet activation.

Zusammenfassung

Die Plasmakonzentration von Plättchenfaktor 4 wurde bei zehn Patienten mit Septikämie bestimmt. Während der akuten Erkrankungsphase waren die Plättchenfaktor-4-Werte erhöht (27,1±20,1 ng/ml; mean ± SD) und zeigten nach antibiotischer Behandlung beziehungsweise chirurgischer Therapie einen signifikanten Rückgang (10,6±7,3 ng/ml; p<0,005). Die Bestimmung von Quick-Test, Fibrinopeptid A, AT III sowie der Thrombozytenzahl ließ bei den untersuchten Patienten eine Gerinnungsstörung in der akuten Phase erkennen, eine Thrombopenie (<100 000/mm3) wurde in drei Fällen beobachtet. Es ist zu folgern, daß die Bestimmung der Plättchenfaktor-4-Konzentration alsIn vivo-Indikator und als Verlaufsparameter einer gesteigerten Plättchenaktivierung von klinischem Nutzen sein könnte.