Zeitschrift für angewandte Mathematik und Physik ZAMP

, Volume 16, Issue 4, pp 483–494

Transient magnetohydrodynamic flow and heat transfer

Authors

  • Ralph M. Singer
    • Reactor Engineering DivisionArgonne National Laboratory
Original Papers

DOI: 10.1007/BF01593924

Cite this article as:
Singer, R.M. Journal of Applied Mathematics and Physics (ZAMP) (1965) 16: 483. doi:10.1007/BF01593924

Zusammenfassung

Es wird die zeitabhängige Strömung einer elektrisch leitenden Flüssigkeit untersucht, die sich bei Gegenwart eines Quermagnetfeldes einstellt, und zwar wird die freie und die erzwungene Konvektion berechnet. Wenn die Wandtemperatur längs der Kanalachse linear variiert, werden die Grundgleichungen linear, was eine analytische Lösung ermöglicht. Unsteitigkeiten können entstehen durch Variationen des axialen Druckgradienten, der Wandtemperatur oder der inneren Energieerzeugung. Die Einflüsse der thermischen und magnetischen Prandtlzahl, der Hartmannzahl, der Rayleighzahl und der inneren Energieerzeugung auf die Strömung und den Wärmeübergang werden untersucht. Für grosse Werte vonRa undM und fürPr-Werte von der Grössenordnung 1 wird ein Schwingungsverhalten gefunden, dessen Periode stark von den genannten Parametern abhängt.

Copyright information

© Birkhäuser-Verlag 1965