, Volume 42, Issue 9, pp 440-443

Katecholaminbestimmung im menschlichen Harn während und nach Gabe von Methyldopa

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Untersuchungen am Menschen über die Beeinflussung der Katecholaminbestimmung im Harn durch Behandlung mit Methyldopa hatten folgendes Ergebnis:

  1. Während und nach einer Behandlung mit Methyldopa sind die mit der Trihydroxyindolmethode ermittelten Katecholaminwerte im Harn um ein Vielfaches überhöht, da die Substanz als solche und einige ihrer Stoffwechselprodukte im Harn ausgeschieden und von der Bestimmungsmethode miterfaßt werden.

  2. Nach drei- und fünftägiger Behandlung dauert es, vom Absetzen der Medikation an, 6–7 Tage, bis die Katecholaminbestimmung wieder unverfälschte Werte ergibt.

  3. Bei Phäochromocytomverdacht muß daher eine bereits eingeleitete Therapie mit Methyldopa mindestens eine Woche lang unterbrochen werden, um die Katecholaminbestimmung im Harn als diagnostisches Hilfsmittel verwerten zu können.

Summary

Investigations in man on the influence of treatment with Methyldopa on the estimation of urinary catecholamines led to the following results:

  1. During and after treatment with Methyldopa the catecholamine values, determined by the trihydroxyindole method, are excessively increased, because Methyldopa and some of its metabolites excreted in the urine interfere with the catecholamine estimation.

  2. After 3 and 5 days of treatment true values of catecholamines are found again after an interval of 6–7 days.

  3. In cases suspiciosus for Phaeochromocytoma an already started therapy with Methyldopa has to be interrupted for at least one week before a determination of catechol- amines is performed.

Methyldopa ist der generic name fürL-α-Methyl-3,4-dihydroxy-phenylalanin (Presinol®).