, Volume 49, Issue 9-10, pp 619-636

Zur Theorie des Ferromagnetismus

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die Weissschen Molekularkräfte werden zurückgeführt auf ein quantenmechanisches Austauschphänomen; und zwar handelt es sich um diejenigen Austauschvorgänge, die in letzter Zeit von Heitier und London mit Erfolg zur Deutung der homöopolaren Valenzkräfte herangezogen worden sind.