Untersuchungen in den Dreistoffen: {V, Nb, Ta}-Cu-Al und Ta-Ni-Cu

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die Gleichgewichtsverhältnisse in obigen Systemen werden näherungsweise mittels gesinterter Legierungen röntgenographisch festgelegt. Im Dreistoff: V-Cu-Al tritt keine ternäre Phase auf, doch nehmen die binären V-Aluminide etwas Kupfer in fester Lösung auf. Im System Nb-Cu-Al bestehen ternäre Phasen; von diesen weist dieLaves-Phase mit MgZn2-Typ einen ausgedehnten Bereich auf. DieLaves-Phase geht nach Tempern in eine Wechselstruktur (Transposition) über, die eine Mischung des hexagonalen und kubischen Typs darstellt. Als weitere ternäre Kristallart wird eine μ-Phase aufgefunden und charakterisiert. Analoge Konstituenten beherrschen den Dreistoff: Ta-Cu-Al. Im System: Ta-Ni-Cu wird keine ternäre Phase beobachtet, allerdings läßt sich Nickel in den binären Ta-Ni-Phasen in erheblichem Ausmaße durch Kupfer ersetzen. Die Ta-(Ni, Cu)-Phasen stehen mit (Ni,Cu)-Mischkristallen im Gleichgewicht.

Abstract

The equilibria of the above mentioned systems have been partially established using X-ray methods. The samples have been prepared by sintering of the powder components. No ternary phase has been detected for V-Cu-Al, however there is some solubility of Cu-aluminides in VAl3 and V5Al8. Several ternary phases occur within the Nb-Cu-Al system. One of these concerns the already describedLaves-phase Nb(Cu, Al)2 having a large range of homogeneity. Formation of an irregular shift structure has been observed with some alloys containing Nb(Cu, Al)2. Both structural elements of the cubic and hexagonal type are obviously present. The constitution of the Ta-Cu-Al system appears to be very similar to the former ternary system. No ternary compound has been found in the Ta-Ni-Cu-system, however there is an extended substitution of nickel by copper within the Ta-Ni-phases. The Ta-(Ni,Cu)-phases are in equilibria with (Ni,Cu)-solid solutions.

Mit 1 Abbildung
Frau ProfessorErika Cremer zum Geburtstag in Verehrung gewidmet.