Zeolithische Alkaligermanate

  • H. Nowotny
  • A. Wittmann
Article

DOI: 10.1007/BF00902306

Cite this article as:
Nowotny, H. & Wittmann, A. Monatshefte für Chemie (1954) 85: 558. doi:10.1007/BF00902306

Zusammenfassung

Auf Grund von Abbaukurven wird der Nachweis erbracht, daß es sich beim Na-Metagermanat-Heptahydrat-wie schon vermutet — um Na2H2GeO4 · 6 H2O, also um ein “saures” Orthogermanat handelt.

Abbauversuche an isotypen Alkaligermanaten der Bruttoformel MH3Ge2O6 lassen eindeutig auf zeolithischen Charakter schließen. Die Verbindungen können durch Kationenaustausch ineinander übergeführt werden. Aus diesem Sachverhalt sowie den röntgenographisch gewonnenen Ergebnissen wird ein Strukturvorschlag entsprechend einer Idealformel M0,86H2,58Ge2O5,72 abgeleitet.

Copyright information

© Springer-Verlag 1954

Authors and Affiliations

  • H. Nowotny
    • 1
  • A. Wittmann
    • 1
  1. 1.Institut für physikalische Chemie der Technischen Hochschule WienWienÖsterreich

Personalised recommendations