Monatshefte für Chemie / Chemical Monthly

, Volume 121, Issue 2, pp 119–127

Analysis of phase diagrams employing Bayesian excess parameter estimation

  • Erich Königsberger
  • Heinz Gamsjäger
Anorganische Und Physikalische Chemie

DOI: 10.1007/BF00809524

Cite this article as:
Königsberger, E. & Gamsjäger, H. Monatsh Chem (1990) 121: 119. doi:10.1007/BF00809524

Summary

Bayesian estimation of thermodynamic excess quantities was applied to liquidus data of the systems cyclohexane — benzene and potassium chloride — sodium chloride as well as data on the austenite ⇋ ferrite equilibrium of the iron — zinc system. Theoretical considerations (KCl-NaCl) and results from calorimetric or partial pressure studies (Fe-Zn) were used as independenta priori information. The recalculated phase diagrams coincide perfectly with those given in the literature. In each case the thermodynamic significance of the experimental data is discussed.

Keywords

Bayesian estimationPhase diagramsThermodynamic functions

Analyse von Phasendiagrammen unter Anwendung des Bayes-Verfahrens

Zusammenfassung

Zur Ermittlung von thermodynamischen Exzeß-Funktionen aus Liquidus-Daten der Systeme Cyclohexan — Benzol und Kaliumchlorid — Natriumchlorid sowie aus Daten für das Austenit ⇋ Ferrit-Gleichgewicht im System Eisen — Zink wurde das Bayes-Verfahren herangezogen. Ein theoretisches Modell (KCl-NaCl) und Ergebnisse von calorimetrischen bzw. Partialdruck-Messungen (Fe-Zn) wurden als unabhängigea priori Informationen verwendet. Die so berechneten Phasendiagramme fallen sehr genau mit den in der Literatur angegebenen zusammen. In jedem einzelnen Fall wird die thermodynamische Signifikanz der experimentellen Daten diskutiert.

Copyright information

© Springer-Verlag 1990

Authors and Affiliations

  • Erich Königsberger
    • 1
  • Heinz Gamsjäger
    • 1
  1. 1.Abteilung für Physikalische ChemieMontanuniversität LeobenLeobenAustria